Samstag, 7. April 2018

[Rezension] Im Herzen die Rache





 

Im Herzen die Rache
(Elizabeth Miles)

Furien-Trilogie
Band 1
Format: Hardcover
Schutzumschlag: Ja
Weitere Formate: Ebook
Seiten: 380
ET: 16. Januar 2013
ISBN: 978-3-7855-7377-8
Verlag: Loewe







Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt – denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen.

Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen – Ems bester Freundin.
Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird.
(Quelle: Amazon)





 

 
Der Klapptext des Buches hatte mich sofort in den Bann gezogen. Ich fand ihn sehr geheimnisvoll und spannend, wie ein Thriller mit mystischen Elementen.
Der Schreibstil ist gut, die Geschichte konnte mich fesseln und ich kam sehr zügig durch.

Leider fehlte es mir an zwei Dingen sehr: Spannung & Furien. Die Trilogie wird als "Furien-Trilogie" bezeichnet und sie spielen auch eine Rolle, aber zu 3/4 des Buches eine kaum nennenswerte. Es ist zwar immer wieder die Rede von den geheimnisvollen Mädchen und es geschehen seltsame Dinge, doch so schnell mancher Gänsehautmoment da war, so schnell war er auch wieder weg.

Die beiden Protagonisten Em und Chase waren interessant, allerdings fand ich sie in ihrem Verhalten etwas "kindisch" und naiv. Ich hätte sie gerne das ein oder andere Mal schütteln wollen.
Hätte man den ein oder anderen "geheimnisvollen Satz" weg gelassen, hätte man ihr ein typischen Jugendbuch vor sich, mit Teenagern mit Liebes- und Statusproblemen. Nett zu lesen, aber nichts Besonderes.

Nach etwa 2/3 war ich mir sicher, die Reihe nicht weiter zu verfolgen, denn meine Erwartungen (Furien) waren kaum erfüllt.
Doch dann kam die Geschichte endlich wieder mehr in Fahrt und wurde doch noch interessant. Die Furien trennen mehr in den Vordergrund, die Ereignisse bzw der Klapptext des Buches bekamen endlich einen Sinn. Gerade Chase Schicksal hatte mich sehr schockiert, damit hätte ich nicht gerechnet. 
Auch Ems Geschichte wird noch spannend, hier haben vorallem die letzten Abschnitte das Ruder rumgerissen, und ich überlege nun, ob ich die Reihe doch weiter lesen soll.

Insgesamt fand ich "Im Herzen die Rache" eine unterhaltsame Geschichte, die sich gut lesen lässt und durchaus fesselt. Allerdings sollte man seine Hoffnungen nicht zu sehr in die geheimnisvollen Elemente stecken, denn diese sind rar gesät.
Gutes Buch, hält aber nicht, was es verspricht.



Furien Trilogie:
1. Im Herzen die Rache
2. Im Herzen die Zorn
3. Im Herzen der Gier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen