Sonntag, 25. Februar 2018

[Rezension] Manipuliert






Manipuliert
(Teri Terry)

Band 2
Orginaltitel/Reihe: Deception / Dark Matter
Format: Hardcover
Schutzumschlag: Ja
Weitere Formate: Ebook
Seiten: 427
ET: 16. Januar 2018
ISBN: 978-3649626008
Verlag: Coppenrath 








Alle um dich herum, alle denen du nahe sein willst, alle die du liebst, sterben – und es ist deine Schuld!
Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: sie muss sich von allen isolieren, denn als Überlebende ist sie gleichzeitig Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden. Und dabei erkennt niemand, dass sie einer großen Verschwörung aufgesessen sind: der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen.
(Quelle: Amazon)








Nachdem ich Band 1 schon so großartig fand (entschuldigt meine quasi nicht vorhandene Rezension, ich konnte es einfach nicht in Worte fassen), war ich gespannt, ob der zweite Teil mithalten kann.
Und WOW, das konnte er. Auch im Folgeband konnte mich die Geschichte wieder fesseln und die Charaktere mit auf die Reise nehmen.
Die meiste Zeit der Geschichte sind Shay und Kai getrennt, Callie begleitet hierbei ihren Bruder. Ich fand dieses Konzept sehr gut, denn so bekam man als Leser einen großen Überblick der Geschehnisse. Zum einen fand man mehr über die seltsame Organisation heraus, zum anderen erfuhr man durch Kais Reise, was im Rest des Landes so passierte.
Callie hatte sich im Laufe des Buches zu meinem Lieblingscharakter entwickelt. Am Anfang wirkte sie noch sehr kindlich und naiv, wurde aber im Laufe der Zeit zu einem starken und wichtigen Charakter.

Während es im ersten Teil mehr um das ganze drumherum ging und das Militär, Flucht und Sicherheit im Vordergrund standen. Scheinen bei "Manipuliert" eher die Menschen im Vordergrund zu stehen. Man lernt neue Personen kennen und auch deren Geschichte. 
Auch werden einem die Auswirkungen der Seuche schrecklich bewusst, das Leid ist förmlich zu spüren. 

Diesen Band fand ich sehr spannend und emotional, auch wenn es vorallem Schockierung und Trauer waren. Es hat mich einfach mitgerissen.

Gegen Ende wird es nochmal sehr spannend. Die Entwicklung von "Xander" hatte ich so in etwa schon geahnt, es schien einfach zu perfekt. Ich bin gespannt welche schockierenden Geheimnisse noch aufgedeckt werden.
Ich hoffe sehr, dass Shay stark bleibt und sich nicht einwickeln lässt. Zwischenzeitlich hatte ich da so meine Bedenken.

Es wird dringend Zeit, dass der dritte Band erscheint, leider gibt es noch nicht einmal einen Termin dazu.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen