Freitag, 18. August 2017

[Rezension] Anxo - Zwischen den Sphären

 

Anxo
- Zwischen den Sphären - 
(Liv Modes)

Band 1 der Reihe (?)
Format: Taschenbuch
Weitere Formate: Ebook
Seiten: 415
ET: 15. September 2016
ISBN: 978-3-946172-54-3
Verlag: Eisermann-Verlag






Plötzlich ansteigende Todeszahlen, Anschläge im ganzen Land und ein dubioser neuer Schulleiter es ist nicht weiter verwunderlich, dass Jaime dem Besuch des Regierungsgebäudes mit flauem Gefühl entgegensieht. Doch was als einfacher Schulausflug beginnt, führt zu einer Begegnung, die nicht nur Jaimes Leben von Grund auf verändert.
Gefangen in einer fremden Sphäre muss er seine komplette Weltsicht überdenken und seine Ideale hinterfragen... bis er vor der Wahl zwischen Moral und Vernunft steht und damit über das Fortbestehen der Menschheit entscheidet.
(Quelle: Amazon)




"Anxo" habe ich zufällig auf der Leipziger Buchmesse am Eisermann Verlags-Stand entdeckt. Cover und Klapptext haben mich sofort angesprochen und da das Buch bereits signiert war, musste ich es mitnehmen.

Ich fand einen schnellen Einstieg in die Geschichte. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und auch die Charaktere sind sympathisch. Mir gefällt die Idee mit den Sphären sehr gut und auch die Anxo sind sehr interessant. Nur Jaimes Verhalten hat mich manchmal etwas gestört. Er nimmt die neue Situtation zu schnell an, sein altes Leben, seine Familie und Freunde scheint er schnell vergessen zu haben.
Obwohl sich die Geschichte wirklich gut lesen lässt und die Autorin tolle Ideen einbringt, konnte mich die Geschichte zum Ende hin nicht mehr so fesseln wie zu beginn. Für mich zog sich alles etwas. Das Ende dagegen war wieder spannend und überraschend. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung, denn sehr viele Fragen blieben offen und die Welt ist einfach zu faszinierend und umfangreich um schon zu Ende erzählt zu sein.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen