Sonntag, 18. Juni 2017

[Rezension] Twins - Die Verbannung


http://www.arena-verlag.de/artikel/twins-1-die-verbannung-978-3-401-84030-7




   TWINS   
  - Die Verbannung -  
(Tonia Krüger)

Band 1 von 3
Format: Ebook
Weitere Formate: Keine
Seiten: 480 Seiten
Preis: 3,99€
ET: 22. Oktober 2016
ISBN: 978-3-401-84030-7
Verlag: digi:tales (Arena Verlag)







Die Feindin im Angesich
Eigentlich dürften Nell und Julianne gar nicht existieren. Zwillinge sind in dem streng überwachten System verboten. Zu ihrem 16. Lebensjahr wird die Entscheidung gefällt: Nur eine darf bleiben, die andere wird hinter die Große Mauer verbannt. Aber die beiden haben bereits einen Plan, wie sie das System überlisten können. Doch dann wendet sich plötzlich das Blatt und die Schwestern werden auf eine unerträgliche Probe gestellt ...


http://www.arena-verlag.de/rubrik/e-book-only
(Copyright liegt beim Arena-Verlag)




Auf diese Reihe wurde ich durch einen Aufruf zu einer Blogtour aufmerksam. Normalerweise hätte ich das Buch so nie gelesen, da ich mir selbst keine Ebooks kaufe. Leider hat sich dieses Mal wieder gezeigt, dass man so tolle Geschichten verpassen könnte.

Der sehr kurze Klapptext hatte sofort mein Interesse geweckt, ich liebe Dystopien und der Gedanke an zwei Sichtweisen faszinierte mich.
Die Geschichte ist in Kapitel und Abschnitte unterteilt. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, die Abschnitte sind mit verschiedenen Überschriften versehen, passend zur Geschichte.
Der Schreibstil von Tonia Krüger ist sehr angenehm, er nimmt den Leser total ein und führt ihn in eine neue, unperfekte Welt. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, wirkt hier die Welt zunächst überschau. Es gibt die Stadt, beherrscht vom System, den Grenzabschnitt, das Ghetto und, eher nebenbei erwähnt, den neuen Westen. Ich konnte mir alles sehr gut wie auf einer Landkarte vorstellen. Alles wird detailreich beschrieben und ausreichend erklärt. Schön fand ich, dass es nicht einfach nur DAS Ghetto gibt, sondern auch hier verschiedene Dörfer mit unterschiedlichen Menschen angesiedelt sind.

Die Charakter Julianne und Nell fand am Anfang etwas komisch. Niemanden, den ich sofort ins Herz schließen würde. Mit der Zeit gefiel mir Nell aber immer besser, sie durchläuft eine große charakterliche Veränderung und steht, zumindest hier in Band 1, im Vordergrund. Julianne bleibt etwas im Hintergrund, nur hin und wieder rückt ihr Teil der Geschichte in den Fokus. Dies fand ich stellenweise etwas schade, dennoch verstehe ich, dass Nell im Moment wichtiger war. Auch Julianne macht ihre Entwicklung durch, diese wird in den weiteren Teilen sicher noch eine sehr große Rolle spielen.

Zum größten Teil ist das Ghetto der Schauplatz der Geschichte, dort lernte man Aiden und Jake kennen, beide sehr sympathisch. Doch wie soll es anders sein, wo Männer sind, da sind auch Liebe und Probleme nicht fern. Allerdings nimmt beides nicht zu sehr Überhand, sondern verläuft die meiste Zeit dezent im Hintergrund.

Insgesamt hat mir "Twins - Die Verbannung" sehr gut gefallen. Sie erfindet das Rad nicht neu, ist aber interessant und fesselnd. Die Welt ist ausreichend groß um sich nicht zu langweilen, überfordert den Leser aber auch nicht. Die Geschichte überzeugt durch eine fesselnde Handlung und tolle Charaktere, der erste Band macht definitv Lust auf mehr.
Das Ende würde ich nicht direkt als Cliffhanger bezeichnen, lässt den Leser allerdings rätsel wie und wo die Story weiter gehen könnte. Alles scheint möglich.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.
Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

Vielen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen