Donnerstag, 8. Juni 2017

[Aktion] Top Ten Thursday

http://www.buecher-bloggeria.de/p/top-ten-thursday_16.html



Heutiges Thema:
10 Bücher, deren Titel mit L beginnen



  1. Leopardenblut (Nalini Singh) - Band 1 der Psy Changeling-Reihe
  2. Liebesmond (J. R. Ward) - Band 19 der Black Dagger-Reihe
  3. Die Laufmasche (Kerstin Gier)
  4. London Road (Samantha Young) - Band 2 der Edinburgh-Reihe*
  5. Landsby (Christine Millman) - Band 1*
  6. Layers (Ursula Poznanski)*
  7. Lillesang (Nina Blazon)*
  8. Love Letters to the Dead (Ava Dellaira)*
  9. Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe - Band 1 der Reihe*
  10. Level (Hugh Howey) -  Band 2 der Reihe



10 habe ich tatsächlich gefunden, 6* davon möchte ich euch ein kleines bisschen näher vorstellen




Bereits gelesene Bücher:

 

Inhalt:
Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden? 

(Quelle: Amazon)

Mein Fazit: Normalerweise interessieren mich diese Art von Büchern nicht. Die "Edinburgh Love Stories"-Reihe hat mir allerdings sehr gefallen. "London Road" ist der zweite Band. Der erste ist "Dublin Street" und kann ich ebenfalls sehr empfehlen.







Inhalt:
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält.
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. 

(Quelle: Amazon)

Mein Fazit: Diese Geschichte lernte ich als Hörbuch kennen und war absolut begeistert. Ein fesselnder und spannender Jugendthriller.





 

Inhalt:
Als Jo und ihre Familie das alte Haus an der dänischen Küste erben, erzählt die kauzige Nachbarin Bente die Geschichte von dem Gongur, der an Land kommt und Menschen ins Meer zieht. Anders als ihre Mutter, die das Wasser meidet, lässt Jo sich von der Alten nicht ins Bockshorn jagen. In der Nacht jedoch wird sie tatsächlich von einer Stimme an den Strand gelockt. Bente kann das schlafwandelnde Mädchen in letzter Minute retten. Was hat es mit dem Nixen-Wesen auf sich? Und warum versteckt Jos Mutter alte Fotos, auf denen Gesichter herausgekratzt sind?
(Quelle: Amazon)

Mein Fazit: Dieses Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Eine wunderschöne Mischung aus Jugendbuch und Hans Christian Andersen-Märchen. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt.










Bücher von meinem SUB:



Inhalt:
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.

So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …

(Quelle: Amazon)

Meine Erwartungen: Das Buch klingt wie eine Mischung aus Ghost-Busters & Krimi. Die Geschichte ist sehr gut bewertet und ich bin gespannt ob sie wirklich so fesselnd ist. Die Geschichte liegt als Print und Hörbuch bereit.





 


Inhalt:
Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …
(Quelle: Amazon)

Meine Erwartungen: Titel und Klapptext lassen auf eine traurige und tiefgründige Geschichte hoffen. Ich erwarte Tränen und einen Kloß im Hals.





Inhalt:
Die achtzehnjährige Jule gehört zu den wenigen fruchtbaren Frauen in der streng von der Außenwelt abgeschotteten Kolonie. Eigentlich ein Glücksfall, denn nun darf sie an dem von der Regierung entwickelten Reproduktionsprogramm teilnehmen, das ihr Ansehen und Reichtum verspricht. Doch Jule ist alles andere als glücklich. Sie will sich keinem Programm beugen, das sie zwingt, Kinder zu gebären, die ihr gleich nach der Geburt genommen werden. Als sie dennoch teilnehmen muss, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. Und was geschieht mit den Säuglingen? Heimlich beginnt sie, nach Antworten zu suchen und findet eine grausige Wahrheit, die ihr nur eine Wahl lässt: Sie muss aus der Kolonie fliehen. Doch die Außenwelt ist tödlich. Vor allem wegen der Mutanten, von denen es heißt, sie wären wild und gefährlich. Und ausgerechnet einer Gruppe von ihnen, angeführt von dem geheimnisvollen Galen, fällt sie in die Hände ...
(Quelle: Amazon)

Meine Erwartungen: "Landsby" erinnert mich an eine Mischung aus "Die Stadt der verschwundenen Kinder" und "Eve & Caleb". Ich hoffe, das Buch verbirgt noch Überraschungen und die Trilogie kann mich als Dystopie-Fan überzeugen.




Kennt ihr eines der Bücher?
Und wieviele Bücher mit "L" habt ihr in eurem Regal?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen