Donnerstag, 27. April 2017

[Rezension] Percy Jackson - Diebe im Olymp

https://www.carlsen.de/taschenbuch/percy-jackson-diebe-im-olymp-percy-jackson-1/17601






   Percy Jackson - Diebe im Olymp   
(Rick Riordan)

Band 1 von 5
Format: Hardcover
Schutzumschlag: Nein
Weitere Formate: Taschenbuch, Ebook, Hörbuch
Seiten: 439
ET: 20. Januar 2010
ISBN: 978-3551554376
Verlag: Carlsen











Irgendjemand hat etwas gegen ihn, da ist sich Percy sicher. Ständig fliegt er von der Schule, immer ist er an allem schuld und dann verwandelt sich sogar seine Mathelehrerin plötzlich in eine rachsüchtige Furie. Wenig später erfährt Percy das Unglaubliche: Er ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon - und die fiesesten Gestalten der griechischen Mythologie haben ihn ins Visier genommen! Percys einzige Chance: Er muss sich mit den anderen Halbgöttern verbünden.
(Quelle: Carlsen Verlag)





Der Schuber zu Percy Jackson steht schon wirklich lange bei mir rum. Band 1 und 2 kenne ich bereits als Filmversion und ich hatte zunächst überlegt, direkt mit dem dritten Band als Print zu starten. Zum Glück habe ich es nicht getan. Im Vergleich finde ich den Film garnicht mal schlecht, aber mit dem Buch kann er natürlich nicht mithalten.
Die Geschichte und die Charaktere fand ich wirklich klasse. Die Ideen wurden toll umgesetzt, die Reihe fesselt und nimmt den Leser auf eine wunderbare Reise. Mythologie und Götter fand ich schon immer interessant und "Percy Jackson" ist ein must-have in diesem Gebiet.
Ich würde diese Reihe, oder zumindest Band 1, fast schon auf eine Stufe mit Harry Potter stellen. Die Charaktere haben mich einfach begeistert, ich mag ihre Eigenschaften und ihre Entwicklung sehr.

Es fällt mir gerade echt schwer, den Inhalt in Worte zu fassen, weswegen ich die Rezension schon eine Woche aufschiebe. Aber ich kann sagen, dass die Geschichte fesselnd ist und einen tollen Spannungsbogen hat. Der erste Band macht definitiv Lust auf mehr!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen