Dienstag, 14. März 2017

[Rezension] Rat der Neun - Gezeichnet (Hörbuch)

  

  Rat der Neun  
 - Gezeichnet - 
 Veronica Roth

Band 1 von 2
Format: Hörbuch
Weitere Formate: Hardcover, Ebook
Fassung: Vollständige Lesung
Sprecher: Laura Maire, Shenja Lacher
Laufzeit: ca. 16h 4 Minuten
CDs: 2
ET: 17. Januar 2017
ISBN: 978-3-8445-2497-0
Verlag: Der Hörverlag





In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

(Quelle: Amazon)







Nachdem mich Veronica Roth mit ihrer Reihe „Die Bestimmung“ nicht  durchgehend überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe.
Ich habe mich hierbei für das Hörbuch entschieden.
Das Buch wird von zwei Lesern gesprochen, einer weiblichen und einer männlichen Person. Beide Sprecher sind sehr zu empfehlen, die Stimmen sind sehr angenehm und sie bringen die Charaktere gut näher. Auch passen die Stimmen altersmäßig sehr gut, dies ist ja leider nicht immer der Fall.
Mit „Rat der Neun“ schafft Veronica Roth eine riesige neue Welt. Es ist wirklich erstaunlich wie komplex diese ist und wie viel es zu entdecken gibt. Leider war dies aber auch ein Problem für mich als Hörer. Die Welt ist einfach so groß und wird oft schnell abgehandelt, es fällt schwer alles auf dem Schirm zu haben. Die Planeten, einzelne Charaktere, deren Rolle und Eigenschaften im Kopf zu behalten wird auf Dauer anstrengend und fast unmöglich. Man muss schon sehr aufmerksam an die Geschichte gehen, für mich als Im-Auto-Hörbuch-Hörer leider nicht optimal.
Die Story ist interessant und die Charaktere entwickeln sich weiter, aber so richtig warm bin ich nicht mit ihnen geworden.
Ich hatte oft das Gefühl, dass Dinge angeschnitten oder hin geklatscht wurden, aber nicht genauer erklärt bzw. darauf eingegangen wurde. Mir fiel es mit der Zeit immer schwerer alles aufzunehmen und zu verarbeiten. Leider gibt es auch im Buch keine Übersicht über die Charaktere, Planeten und Verbindungen. Das hätte ich gerade in dieser umfangreichen neuen Welt hilfreich gefunden.
Insgesamt fand ich das Hörbuch gut, aber es konnte mich nicht richtig überzeugen. Wie schon in „Die Bestimmung“ hatte ich den Eindruck, dass die Autorin voller toller Ideen steckt, aber sie nicht so richtig umzusetzen weiß, trotz 16h Hörbuchlaufzeit.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen