Mittwoch, 8. Februar 2017

[Rezension] Jungs sind wie Kaugummi (Kerstin Gier)



 Jungs sind wie Kaugummi 
 - süß und leicht um den Finger zu wickeln - 
Kerstin Gier

Einzelband
Format: Taschenbuch
Weitere Formate: HC, Ebook, Hörbuch
Seiten: 199
ET: 01. April 2014
ISBN: 978-3-401-50420-9
Verlag: Arena 














Sissi ist dreizehn, ziemlich frech, gnadenlos schlecht in Mathe - und unsterblich verliebt! Doch leider hat ihr Traumprinz nur Augen für ältere Mädchen mit „Erfahrung“. Also setzt sie Himmel und Erde und dazu noch ihren Sandkastenfreund Jakob in Bewegung, um sich a tempo „gefühlsechte“ Informationen zum Thema zu beschaffen.
(Quelle: Amazon)







Langsam wir die Liste „Bücher, die ich von Kerstin Gier noch lesen muss“ immer kleiner. Diesmal habe ich mich für dieses Jugendbuch entschieden. Im Gegensatz zu „Silber“ oder „Rubinrot“ ist dieses Buch vollkommen ohne fantastische Elemente. Aber das heißt nicht, dass es nicht für sich fantastisch ist 😉

Die Protagonistin ist 13 Jahre alt und hält sich natürlich für super erwachsen. Nur diese Sache mit dem Verliebtsein, Küssen & mehr, ist noch Neuland für sie. Sissi geht furchtbar naiv und blauäugig an die Angelegenheit ran und hat mich dadurch mehrmals zum Lachen gebracht. Ach, waren das damals noch Zeiten und Probleme 😁



Auch bei diesem Buch zeigt Kerstin Gier ihren tollen Schreibstil. Die Geschichte ist immer interessant und die Charaktere sind überzeugend. Natürlich kann man dieses Buch schlecht mit ihren anderen Büchern vergleichen, immerhin ist es für ein anderes Alter ausgelegt. Aber dennoch hat es auch mit Mitte 20 Spaß gemacht in eine 13-jährige Protagonistin zu schlüpfen und sich ihrer Sorgen anzunehmen.



Ich habe das Buch sehr genossen, fühle mich aber mehr mit Kerstin Giers Frauenromanen verbunden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen