Dienstag, 24. Januar 2017

[Kurzmeinung] Endgültig - Hörbuch - abgebrochen



 Endgültig 
(Andreas Pflüger)

Einzelband
Format: Hörbuch
Weitere Formate: HC, Ebook
Sprecher: Nina Kunzendorf
Fassung: Ungekürzte Lesung
Laufzeit: ca. 13 Std. 4 Minuten
Anzahl der CDs: 3
ET: 08. März 2016
ISBN: 9-783837-134025
Verlag: Random House Audio








In ihrem ersten Leben war Jenny Aaron eine Elitepolizistin mit überragenden Fähigkeiten. In ihrem zweiten ist sie Verhörspezialistin und Fallanalytikerin beim BKA. Sie spürt das Verborgene und versteht es, zwischen den Worten zu tasten. Denn seit einem missglückten Einsatz in Barcelona vor fünf Jahren ist Jenny Aaron blind und traumatisiert. Doch „Barcelona” war nicht der schlimmste Tag ihres Lebens. Sie hat sich geirrt ― der schlimmste Tag ihres Lebens ist heute.
(Quelle: Amazon)






Das Buch "Endgültig" wurde mir in der Buchhandlung empfohlen und ich fand die Idee einer blinden Ermittlerin sehr interessant.
Das Hörbuch wurde mir schließlich vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt, es war mein erster Hörbuchthriller.

Leider wurde ich sehr enttäuscht. Mit der Sprecherin wurde ich absolut nicht warm. Zu Beginn hatte ich noch gehofft, dass ich mich einfach daran gewöhnen müsste.
Die Geschichte ist absolut eintönig und ohne jede Emotion gelesen. Es fiel mir wirklich schwer der Geschichte zu folgen. Einzelnen Personen konnte ich kaum unterscheiden, da sich Tonlage und Betonung kaum veränderten. Irgendwann konnte ich nicht mehr sagen, was eigentlich genau in der Geschichte passiert bzw. was gerade Thema ist.
Für mich hätte die Sprecherin auch ein Sachbuch oder ein Gedicht vorlesen können, in die Geschichte habe ich so leider garnicht gefunden. 

Ich habe mich schließlich bis zur Hälfte des Hörbuches gequält, leider muss ich das so sagen. Irgedwann musste ich mir eingestehen, dass es so keinen Sinn hat.
Daher entschied ich mich schließlich das Hörbuch abzubrechen.
Da dies mein erstes Thrillerhörbuch war, kann ich nicht sagen, ob ich einfach einen Fehlgriff gemacht habe oder mir Thriller in der Form nicht liegen.
Die Idee der Geschichte finde ich immernoch interessant und werde mich vielleicht irgendwann nochmal daran wagen, dann allerdings als Print!

Vielen Dank trotzdem an das Bloggerportal, das Hörbuch habe ich an eine andere Bloggerin weitergeben, vielleicht liegt es ihr eher als mir 😉


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen