Samstag, 24. Dezember 2016

[Rezension] Wie Sterne so golden







Wie Sterne so golden
(Marissa Meyer)

Band 3 von 4
Format: Gebunden
Schutzumschlag: Ja
Weitere Formate: EBook, Hörbuch
Seiten: 568
ET: 26. September 2014
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3551582881













Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?
(Quelle: Amazon)







Cover: Die Cover der Reihe finde ich ganz nett. Schlicht und edel, aber kein Blickfang. Die Orginalcover finde ich interessanter und passender.

Schreibstil: Marissa Meyers Schreibstil ist gut. Sie hat ein gutes Händchen was die Charaktere betrifft 😄

Fazit: Zu Beginn hatte ich meine Schwierigkeiten wieder in die Geschichte zu finden. So richtig fesseln konnte sie mich zunächst nicht. Doch ab etwa dem zweiten Viertel konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Cress ist eine interessante neue Protagonistin, auch wenn sie mir etwas zu schüchtern und verängstigt war. Natürlich ist es bei ihrer Vergangenheit kein Wunder.
Cinder fand ich in diesem Teil etwas schwach. So langsam müsste sie mal zu Potte kommen, aber irgendwie dümpelt sie immer noch ohne Plan durchs Leben. Dabei hängt doch so viel von ihr ab.
Ich fand es besonders gut, dass dieses Mal die Lunarier mehr Aufmerksamkeit bekommen haben. Viele von ihnen finde ich interessanter als die eigentlichen Hauptprotagonisten.
Einen kurzen Blick konnte man bereits auf Winter erhaschen. Ich glaube sie wird meine Lieblingsprotagonistin. Bereits jetzt finde ich sie sehr interessant und sie scheint mir wichtiger und durchsetzungsfähiger als Cinder. 



4,5 Sterne

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen