Sonntag, 3. Juli 2016

[Rezension] Die Gilder der Rose - Dämonenfessel





Die Gilde der Rose - Dämonenfessel
(Talira Ta)

Band 1 einer Reihe
Format: Ebook
Weitere Formate: Taschenbuch
Seiten: 300
ET: 15. Januar 2016 (Ebook)
ISBN: 978-1530990375










 Durch Intrigen eines abgewiesenen Verehrers wird Freyja Rose im Jahr des Herrn 1616 zum Tode verurteilt. Noch ahnt sie nicht, dass sie tatsächlich eine Hexe ist. In der Nacht zu ihrem achtzehnten Geburtstag träumt sie von ihrer verstorbenen Großmutter. Freyja erfährt, dass ein mächtiger Dämon, Zeratostus, ihre verschwundene Mutter entführt hat und diese nun auf Rettung hofft. Mit Hilfe ihrer beiden magischen Vögel Blitz und Donner und deren Eiern reist Freyja 400 Jahre in die Zukunft, um die Mutter zu retten. Im Kampf gegen den Dämon stehen ihr ein Werwolf, eine Medusa und viele andere Fabelwesen zur Seite.




Ich war erst sehr skeptisch ob mir das Buch gefallen würde, denn historische Geschichten sind nicht wirklich mein Genre. Aber ich habe mich nun doch endlich daran gewagt und ich bereue es keine Sekunde. Während die Geschichte zunächst in der Vergangenheit mit einer Hexenverbrennung beginnt, spielt das weitere Geschehen in der heutigen Zeit. Durch eine Zeitreise konnte sich Freyia vor dem sicheren Tod auf dem Scheiterhaufen retten. Sie landet im heutigen Essen, mitten auf der Straße.  Aufgenommen wird sie von Michael, der selbst ein Geheimnis ins sich trägt. Von nun an beginnt die eigentliche Geschichte. Die Story ist komplex mit mehreren Personen, die alle irgendwie eine Verbindung zu einander haben. Während man mehr über die Charaktere erfährt bewegt sich die eigentliche Geschichte eher langsam voran. Taliras Schreibstil ist sehr angenehm, sie schreibt locker und abwechslungsreich. Ich fand es erstaunlich wie schnell sich Freyia an die neue Welt angepasste und auch deren Wortschatz und Satzbau übernahm. Ob das so richtig realistisch ist, sei mal dahin gestellt, ich fand es aber so wesentlich angenehmer zu lesen.
Die Geschichte beinhaltet Gefühle, Spannung, Intrigen und die Vorbereitung auf einen großen Kampf. Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer mindestens 2teiligen Reihe. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Freyia und Michael weiter gehen wird. Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar.






1 Kommentar:

  1. Hi,

    sehr schöne Rezension!
    Das Buch klingt wirklich interessant und kommt auf meine Wunschliste. Gut das der historische Teil nicht so schlimm ist, weil ich bei diesem Genre auch eher zögerlich bin. :)

    Liebe Grüße
    Sani von http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen