Sonntag, 19. Juni 2016

[Rezension] The Perfect





The Perfect
(Patricia Schröder)

Einzelband
Format: Gebunden
Schutzumschlag: Ja
Weitere Formate: Ebook
Seiten: 409
ET: 11. Januar 2016
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3-649-66783-4












Adam C. Oulay sucht DICH!
'Teile deine Kreativität, dein Trendgefühl
und deinen Geschäftssinn mit mir –
und vielleicht sogar noch mehr …
BEWIRB DICH JETZT!'





Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen?
Wärest du bereit, ALLES zu tun,
um dieses Casting zu gewinnen?
Auch wenn du niemandem trauen kannst,
außer deiner besten Freundin?
Selbst dann, wenn euer beider Leben in Gefahr wäre?
Es könnte DIE Chance sein – für eine von euch.
Oder aber der Weg in die Hölle …

(Quelle: Amazon)

 



Eine Castingshow und am Ende winkt der ganz große Hauptgewinn. Jazz macht das Ganze nur für ihre beste Freundin. Sie glaubt nicht wirklich daran eine Chance zu haben und ihr ist es auch egal. Doch dann kommt alles anders als erwartet. Die Angestellten von Oulay benehmen sich äußerst seltsam und machen ein Staatsgeheimnis aus der Show. Jazz macht das ganze Sorgen und bald häufen sich schon die Vorfälle. Wie tief sie in der Sache bereits steckt, ahnt sie nicht. Zum Glück hat sie F2, der, warum auch immer, ihr Insiderinformationen liefert.
Castingshow, nur eine kann gewinnen, Konkurrenzkampf, seltsame Vorfälle. Dieses Buch hat mich von erster Seite an gefesselt. Jazz fand ich sehr sympathisch, ihre Freundschaft zu Leena ist ihr wichtig, also macht sie bei der ganzen Sache erst überhaupt mit. Obwohl sie am Ende nicht gewinnen möchte, entwickelt sie Ehrgeiz und lässt sich nicht unterkriegen. Sie durchschaut die Mitbewerber und traut dem ganzen nicht. Leena empfand ich als sehr naiv, aber sie hatte eben nur ihr Ziel vor Augen.F2 hatte von Anfang an die Rolle des heißen männlichen Protagonisten, und doch hätte ich seine Rolle am Ende nie erwartet.
Die Erklärung, wie man Ende die einzelnen Personen zusammenhängen, hätte ich nicht erwartet. Leider überschlugen sich die Ereignisse und wäre das letzte Kapitel nicht, welches alles nochmal erklärt, hätte ich es wohl nicht kapiert. Hier hätte sich die Autorin mehr Zeit lassen sollen, denn es war die interessanteste Stelle im Buch.










1 Kommentar:

  1. Hey :) Das Buch klingt ja wirklich richtig gut :9 Du hast mich sehr neugierig gemacht! Das wandert erstmal direkt auf meine Merkliste :)
    Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut! Ich folge ihm jetzt mal auf GFC als Leserin :)

    Viele liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen