Sonntag, 31. Januar 2016

[Rezension] Ich versprach dir die Liebe (Hörbuch)




Ich versprach dir die Liebe
(Priscille Sibley)

Format: Hörbuch, bearbeitete Fassung
Leser: David Nathan
CDs: 6 Stück
Dauer: 429 Minuten
ISBN: 978-3-7857-4890-9
Verlag: Lübbe Audio








Inhalt:
Matt und Elle haben sich immer ein Kind gewünscht, leider haben sie es jedes Mal vor der Geburt verloren.
Nach einem tragischen Unfall liegt Elle im Koma, ohne Hoffnung auf Heilung. Das Ehepaar war sich immer einig: Keine lebensverlängernden Maßnahmen. Matts Entscheidung scheint klar. Doch dann stellen die Ärzte fest, dass Elle schwanger ist...

Fazit:
Diese Geschichte hat mich emotional wahnsinnig berührt. Ich habe eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebt: Wut, Angst, Trauer, Hoffnung, Liebe. All diese Dinge liegen unheimlich nah beieinander und sind ohne Gegenspieler nicht möglich.
Ich habe mit Matt gelitten, der immer im Zwiespalt war. Was hätte ich in dieser Situation getan? Ich kann es nicht sagen, doch warscheinlich hätte ich wie er entschieden.
Was bedeutet es, über Leben und Tod eines geliebten Menschen, der keine Stimme mehr hat, entscheiden zu müssen? Eine schreckliche Vorstellung und doch kommt es immer wieder vor.
Eine aufrüttelnde und fesselnde Geschichte, die eines lehrt: Das Leben ist kostbar.
Für mich nehme ich folgende Erkenntnis im Thema Koma / Hirntod mit: Eine Patientenverfügung ist sinnvoll, doch ein klärendes Gespräch mit den Angehörigen ist unheimlich wichitg, nur so kann jemand für mich richtig entscheiden, wenn ich es nicht mehr vermag.

 

1 Kommentar:

  1. Hallo Annette ;-)
    Zwar ist das Buch schon ein Weilche her bei mir, aber es hat mich ebenso berührt.
    "Das Leben ist kostbar." - wie wahr.
    Liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen